Wolfgang Hilzensauer HILZENS-ART
Wolfgang Hilzensauer  HILZENS-ART

>Lebendige Formen< Hinterglasmalerei

In dem Bilderzyklus geht es um diese unbewusste, unfassbare innere Wirklichkeit. Meine Bildkompositionen bestehen aus überlagerten Formen und Farbflächen.

Markant eingefügt in die überlagerten Formfragmente sind utopische Lettern, eigenwillige Muster, und dynamische Linien die Bildfragmente einfangen und zu einer Bildkomposition dressieren.

Die Freihandlinien wurden final durch Sgraffito auf der Bildrückseite aufgebracht. Dabei wurden Farbschichten durchdrungen und teilweise flächig zerstört. Final wurden diese Flächen durch Farbschichtungen wieder verschlossen.

Der Bilderzyklus zeigt entgrenzte und offene Formen. Spontanität und die Prozesshaftigkeit standen bei der Bildentstehung im Vordergrund. Die Bilder haben keinen Bezug auf bekannte Muster, Modelle oder Entwürfe.


Bei der Entstehung stand die Hingabe an eine innere Botschaft im Vordergrund. Das Gestische stand in enger Beziehung zum spontanen agieren flüchtiger Bewegung der malenden Hand und der Schnelligkeit der Bewegungen.

Auf der Bildrückseite sind die Spuren von Sgraffito sichtbar. Die Bildvorderseite zeigt sich dem Betrachter von der brillanten Seite, in Hochglanz mit der Bildkomposition.


Entstanden sind lyrisch abstrakte Bildformen, bei deren Ausführung mehr das Gefühl als der Versand lenkte. Es galt die Emotionalität in Konkurrenz zur Rationalität sichtbar zu machen.

Die Acrylfarben wurden auf Bildträger aus Plexiglas aufgetragen.

Hinterglasmalerei


Die Technik ist gleich wie bei der Hinterglasmalerei. Diese hatte vom 16. bis 18. Jahrhundert im europäischen Kulturraum ihre Blütezeit. Sie erfreute damals Fürsten, Klerus, Bürger wie auch die Bauern. Durch den politischen und wirtschaftlichen Wandel erfuhr die Hinterglasmalerei eine zeitgemäße Veränderung.

Technik


Das Bild wird seitenverkehrt angelegt. Das was man auf der Vorderseite sieht, wird zuerst gemalt. Die Herstellungsmethode ist seit der Antike bis heute identisch. Geändert haben sich Darstellungen, Materialien und die kunsthandwerklichen Techniken.

Die sachliche Mitteilung im Bild beschränkt sich auf das, was der Betrachter mit seinen Sinnen wahrnehmen kann.

 

Hier finden Sie mich:

ART-MEETING- das Atelier

Zell a. H am Bach 1

 

HILZENS-ART- meine Kunst

Am Park 17
77736 Zell am Harmersbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 7835 54600

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Art-meeting